Die Ausstellung

SIEBEN Künstler und Künstlerkollektive erhielten jeweils einen identischen kleinen Holzsarg und gestalteten ihn mit ihren Mitteln; füllten ihn mit ihren Ideen zu (Un)Endlichkeit. Hauptsächlich wurden Installationen und Skulpturen gezeigt aus verschiedenen Materialien unter Einbeziehung von Video, Klang- und Wortkunst.

DIE Ausstellung war eine Kooperation zwischen Cuddly Creatures, der Galerie Huber&Treff in Jena und dem Theaterhaus Jena, das uns die Unterbühne als Ausstellungsfläche zur Verfügung stellte. An diesem Ort war die Ausstellung optimal verankert: Während der Ausstellungszeit – Totensonntag bis zum Weltuntergang nach Mayakalender – gab es ein thematisch passendes Theaterprogramm: 2012 – Weltuntergang oder Bewusstseinswandel?

Mehr zu den einzelnen Ausstellungsstücken hier.